Seite auswählen

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bildrechte

Der Auftraggeber erhält nach vollständigem bezahlen der Rechnung die Rechte am entstandenen Bild und
darf dies für private Zwecke nutzen. Eine Gewerbliche Nutzung jeglicher Art ist dem Auftraggeber nicht
erlaubt.
Der Fotograf behält sich vor, entstandene Bilder für eigene Zwecke (Homepage, Instagram, Flyer,
Messeausstellungen und ähnliches) nutzen zu können. Weitergehende Nutzungsrechte bedürfen der
vorherigen schriftlichen Genehmigung durch den Fotografen und erfolgen grundsätzlich nur gegen ein
angemessenes Honorar. RAW Daten bleiben Eigentum des Fotografen.

Leistungen

Alle Bilder die während der Reportage aufgenommen werden, sind durch den Fotografen, nach Sichtung,
auszuwählen. Alle Bilder dieser Auswahl werden mit einem individuellem Farblook versehen, sowie
begradigt und wenn nötig grob Retuschiert (kein Einsatz von Photoshop oder ähnlich)
Alle Bilder werden in hoher Auflösung (lange Kante min. 4500px) in einer Onlinegalerie zum Download
bereitgestellt. Die Standardlieferung erfolgt ausschließlich über die Onlinegalerie. Diese kann durch die
Auftraggeber an dritte weitergeleitet werden. Die Onlinegalerie steht min. 3 Monate lang nach Abgabe
dieser bereit. Die Verpflegung des Fotografen ist durch das Brautpaar sicher zu stellen.

Aufnahme der Gäste & Dienstleister

Zur Auftragserfüllung besteht ein berechtigtes Interesse, dass alle an der Hochzeit beteiligten Personen im
Rahmen der journalistischen Dokumentation fotografiert werden und diese Bilder ebenfalls gespeichert
und bearbeitet werden. Der Auftraggeber weißt alle Gäste/Dienstleister etc. darauf hin, dass
fotografische Aufnahmen gemacht werden. Sollten Gäste/Dienstleister etc. nicht einverstanden sein sich
fotografieren zu lassen ist der Auftraggeber verpflichtet den Fotografen zu informieren und die
betreffenden Personen eindeutig zu kennzeichnen. Hierbei ist der Auftraggeber auf die Beachtung der
Rechte anderer Personen (Dritter) selbst verantwortlich und stellt den Fotografen von etwaigen
Ansprüchen Dritter frei.

Nichtzustandekommen / Stornierung

Sollte der Fotograf kurzfristig schwerwiegend erkranken, wird er sich bemühen, für Ersatz zu sorgen,
sofern ihm dies möglich ist. Sollte der schlimmste Fall eintreten und es ist nicht möglich einen Ersatz zu
organisieren, wird dem Auftraggeber die Terminreservierungsgebühr erstattet.
Eine Stornierung durch den Auftraggeber ist bis 4 Monate vor dem ersten Veranstaltungstermin möglich.
Bei einer späteren Stornierung wird die Terminreservierungsgebühr einbehalten
Datenschutz (siehe: https://mp-picture.de/datenschutzerklärung)
MP-Picture (Matthias Preißer) erfüllt seine gesetzlichen Informationspflicht nach dem neuen
Datenschutzrecht (DSGVO) durch die beiliegenden Datenschutzinformationen. Die allgemeinen
Geschäftsbedingungen (AGB) von MP-Picture (Matthias Preißer) werden hiermit vom Auftraggeber
anerkannt. Der Auftraggeber bestätigt die Datenschutzinformationen erhalten zu haben.

Regressansprüche und Erstattung

Der Auftraggeber bestätigt mit Zahlung der ersten Rate den Bildstil und die vereinbarte Art und Weise der
Fotografie. Der Bildstil wurde ausreichend erklärt und ist an Hand von Beispielbildern auf der Homepage
sowie Instagram ersichtlich. Somit ist ausgeschlossen das nachträglich Regressansprüche oder sonstige Art
von Erstattungen erhoben werden können.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial